Wasserdiagnostik

Wasserdiagnostik

Minerva Biolabs bietet eine Reihe von Wasserscreening-Assays an, die speziell für den quantitativen Nachweis gängiger Wasserpathogene wie Legionella pneumophila, Pseudomonas aeruginosa und Escherichia coli entwickelt wurden: die AquaScreen® qPCR Detection Kits.

Die Legionellen-Arten, insbesondere Legionella pneumophila, sind klinisch relevant, da sie beim Menschen Legionellose oder Legionärskrankheit verursachen können. Die gramnegativen Legionellen gedeihen in warmem, stehendem Wasser, können jedoch in Wasserökosystemen in einem weiten Bereich von Temperaturen (19 °C bis 50 °C), pH-Werten und gelösten Sauerstoffgehalten überleben. Legionella pneumophila wurde eindeutig mit Ausbrüchen in Verbindung gebracht, die von Klimaanlagen, Kühltürmen, Whirlpools und Duschen herrühren. Weitere mögliche Kontaminationsquellen sind Trinkwassersysteme, Luftbefeuchter, Wasserhähne und medizinische Geräte wie Atemgeräte und im Allgemeinen alle Wasseraerosolquellen. Tatsächlich erfolgt die Übertragung auf den Menschen dann über Legionellen enthaltende Aerosole, die nach Einatmen leicht in die Lunge gelangen können.

Neben Legionellen können auch andere mikrobielle Kontaminanten des Wassers (einschließlich Trinkwasser) wie P. aeruginosa und E. coli bei durch Wasser übertragenen Krankheiten eine Rolle spielen und die öffentliche Gesundheit gefährden.

Regelmäßige Tests potenzieller Kontaminationsstellen tragen zur Vorbeugung von Krankheitsausbrüchen bei. Wichtig ist, dass die Anzahl und Art der zu testenden Standorte von Fall zu Fall festgelegt werden muss. Aufgrund der Vielfalt der Sanitär- und mechanischen Systeme in Gebäuden ist möglicherweise mehr als eine Probe aus einer verdächtigen Quelle für die Analyse erforderlich.

zurück zur Produktübersicht

Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt.

Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt.