Ringversuch


 

Der Ringversuch

Die Minerva Biolabs GmbH organisiert auf rege Kundennachfrage und Veranlassung durch die IRPCM-Gruppe „Cell Culture“ der International Organisation of Mycoplasmology (IOM) regelmäßig internationale Ringversuche zur molekularbiologischen Mykoplasmendiagnostik für Zellkulturen und Biologicals.

Ziel des Ringversuchs ist die Bestandsaufnahme zur Qualität der Mykoplasmentestung sowie die Etablierung einer externen Qualitätssicherung und damit die Verbesserung der Zuverlässigkeit von NAT-basierten Mykoplasmentests. Die Ringversuche sollen jedem Labor eine individuelle Einschätzung der Genauigkeit und Sensitivität der durchgeführten Tests im internationalen Vergleich ermöglichen. Der Ringversuch findet halbjährlich statt.

Ein identischer Probensatz wird von allen Teilnehmern unabhängig voneinander unter vergleichbaren Rahmenbedingungen analysiert. Die Einzelergebnisse werden statistisch ausgewertet. Der einzelne Teilnehmer erhält in seiner Auswertung Informationen über die Richtigkeit seiner Analyse sowie ein Zertifikat, wenn 4 der 5 Proben korrekt analysiert wurden. Die Auswertung erfolgt anonymisiert in Form eines Berichts. Die erhaltenen Daten sollen bei Relevanz und Interesse auf Fachtagungen oder in Printmedien veröffentlicht werden.

Die Mykoplasmen in den einzelnen Proben werden kulturell (CFU/ml) und molekularbiologisch (GU/ml) vorab quantifiziert. Es können unterschiedliche Probenmatrices, Konzentrationen und Spezies im Probensatz enthalten sein.

1 Probensatz = 5 Proben

Die Proben enthalten die vollständigen Mykoplasmenpartikel.

Vor Versand werden die Proben schonend inaktiviert und gefriergetrocknet.

Für die Bereitstellung des Probenmaterials, den Logistikaufwand sowie die Auswertung und Erstellung der Dokumentation wird ein Beitrag von 130 Euro zzgl. der jeweils gesetzlich vorgeschriebenen ermäßigten Mehrwertsteuer und Versandkostenanteil erhoben.


Versandkosten

Deutschland: 14,50 €
EU: 48,00 €
Nicht EU: 85,00 €
USA/Canada: 62,00 €


Termine

Anmeldeschluss 13.03.2017
Versand Proben: 27.03.2017
Einsendeschluss Ergebnisse 19.04.2017
Versand der Zertifikate: 01.05.2017

Für die Teilnahme ist eine fristgemäße Registrierung erforderlich. Dazu laden Sie bitte das Anmeldeformular herunter und senden den ausgefüllten Ausdruck per Fax an +49-3020004379 oder per PDF/email an order@minerva-biolabs.com.


Teilnahmebedingungen

  1. Minerva Biolabs GmbH veranstaltet den Ringversuch für Qualitätskontrollen bzw. in sinngemäßer ähnlicher Anwendung.
  2. An den Ringversuchen kann jeder teilnehmen, der Laboruntersuchungen durchführt. Eine Teilnahme ist nur zu diesen Bedingungen möglich.
  3. Mit der Annahme der rechtskräftig unterschriebenen Anmeldung wird das Vertragsverhältnis begründet.
  4. Der Versand der Proben und Protokollbögen erfolgt über den Kurierdienst zu den im Anmeldeformular festgesetzten Terminen. Bei Verlust oder Beschädigung des Probenmaterials wird nach Möglichkeit Ersatz geleistet, sofern eine sofortige Reklamation erfolgt ist.
  5. Nur fristgemäß eingesandte Protokollbögen können ausgewertet werden. Zusätzliche Auswertungen können in begründeten Fällen gegen Entrichtung einer Bearbeitungsgebühr erstellt werden.
  6. Nach einem durch die Ringversuchsorganisation verschuldeten missglückten Ringversuch entfällt entweder die Rechnungslegung oder es wird ein Ersatz-Ringversuch durchgeführt. Die dafür anfallenden Kosten für Reagenzien, Zeitaufwand usw. können nicht erstattet werden.
  7. Die Organisatoren übernehmen keine Haftung für die unsachgemäße Verwendung des Probensatzes oder die Analysenergebnisse
  8. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Berlin.

Frequently Asked Questions (FAQ)

What does “NAT-Mycoplasma” mean?
Nucleic Acid Amplification Test

So, does NAT mean PCR?
Not necessarily but including PCR. Any technique which is based on the detection of DNA can be used.

If I understand, the price is 130 € + 19.90 € for shipping charges. Will you supply just 1 sample set? For confirmation or something like that…
The charge of 130 € applies for each set of sample/shipment. In April 2012 we will provide a comparable set of 5 samples for additional participants which missed the October set, failed the test or like to check their system two times a year.

Following the results obtained by end-user, will you supply a kind of “official certificate of external quality assurance”?
Yes. An official certificate for participation and/or results within the range will be issued.

Do you need that all participants declare what method of detection they use?
Yes, as this will give the participants a statistical overview on available test systems and their characteristics.

If I book via our local distributor, who will issue the certificate?
The distributor will receive the test samples and will forward them to the participant. The results will be transferred by the distributor to Minerva Biolabs for evaluation. The certificate will be issued by the distributor with the results supplied by Minerva. In all cases Minerva will not be aware of end customers contact information.

Does an end-user who makes colorimetric detection, or Elisa or another detection method could participate?
No, as the material is inactivated colorimetric assays cannot be used. The inactivation method will disintegrate the protein structure which will not allow proper ELISA.

You say that you will supply a comparable set of 5 samples. But in fact for each participant, the set of 5 will be different? Some of participants will have 5 vials with mycoplasma; some other could have 3 positives and 2 negatives …?
All participants will receive exactly the same material. Material from different proficiency runs will differ in formulation.

Do participants using a home brew method receive some kind of official certificate that their in house test is ok when they participate?
Yes, all participants will receive a certificate which either states “participated” or “completed successfully” if their results are within the statistical range of all other reports.
For statistical reasons the result report form will have a section to address the type of test used. Here they can check “homemade”.

Are those 5 samples enough for a costumer to compare eg 2 or 3 different methods?
Each sample will contain a lyophilized pellet which should be rehydrated with 300 µl of water. This volume should be enough for many PCR reactions even in case a DNA extraction is required.

Is it allowed to compare our in house test to a commercial test by using this sample set? Is the price the same for using the samples for this purpose?
All participants are treated the same way. All participants who like to use the samples to compare different methods are welcome to do so. Purchase of the sample set does not imply an obligation to provide a result report.